Rike

wprike

… mein erstes eigenes akustisches Klavier. Sie ist ca. 110 Jahre alt – der Gutachter nannte mir den Zeitraum zwischen 1901 und 1906 als Baujahr. Die ersten vorsichtigen Probespiel-Versuche im Frühjahr 2014 fanden in der Werkstatt des Klavierbaumeisters statt – nur sie und ich alleine. Wenn mir jemand zugehört hätte, wäre ich noch nervöser gewesen.

Ich hatte zuvor einige andere Klaviere angespielt – unterschiedlichste Altersklassen und „Charaktere“ ..die älteren Instrumente sprachen mich insgesamt mehr an, als die neuen bzw. fernöstlichen – und bei Rikes Klang war es dann sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Warm, voll und rund – und ein sehr kraftvoller Bass.

Da ich sozusagen „blutiger Anfänger“ bzw. Wiedereinsteiger nach 30 Jahren Spielpause bin, war ich mir allerdings nicht sicher, ob ich meinem Gefühl trauen konnte .. Außerdem – ein braunes Klavier? Dunkle  Eiche? Und das Alter?

Bis dato stand in unserem Wohnzimmer ein dunkel-rosenholzglänzendes Digitalpiano. Dieses große Konzertklavier war natürlich etwas GANZ anderes. Mein Mann zeigte sich sofort einverstanden – was natürlich sehr wichtig war, schließlich muß er es jeden Tag sehen bzw. hören 🙂

Der Klavierbaumeister unterstützte mich in meiner Entscheidung und meinte, das sei auf jeden Fall ein Klavier fürs Leben – ungeachtet des Alters. Restaurierungen würden sich lohnen und das Instrument aufwerten.

Also ..folgte ich meinem Bauchgefühl, und eine Woche später stand Rike (ich nenne das Klavier nach meiner Mutter) als Mittelpunkt in unserem Wohnzimmer.

Ich sehe, da wird es noch viel zu erzählen geben – aber natürlich darf ich überm Schreiben nicht das Spielen vernachlässigen 🙂 Also .. ich geh dann mal üben. Bis bald.

Advertisements
Rike

Ein Gedanke zu “Rike

  1. Ich habe alles mit großem Interesse gelesen. Mi gefallen alte Klaviere auch besser – aber damals „mußte“ es unbedingt ein Neues sein – beeinflußt durch den Klavierlehrer …
    Hach – und mir würde es wohl auch immer so ergehen … ich müßte immer auch schreiben – nebenher … dieser ständige Balanceakt … und die verschiedenen Blogs, die ich schon hatte, ähnlich wie Du …

    Gute Nacht.
    Sara

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s